Bahnt sich eine Wirtschaftskrise an?

+++ Pressemitteilung +++
 
Die Konjunkturprognose für 2021 wurde von führenden Wirtschaftsinstituten drastisch gesenkt. Es wird nur noch eine Frage der Zeit sein, wann Deutschland in die nächste Wirtschaftskrise schlittern wird. Die Auswirkungen der schwer gestörten globalen Lieferketten und des sich verschärfenden Mangels an Schlüssel-Rohstoffen und Vorprodukten sind in ihrer ganzen Wucht noch gar nicht absehbar.
 
Es ist gerade der Mittelstand, der mit einer enormen Preissteigerung zu kämpfen hat und die noch bis weit in den Winter immer größere Ausmaße annimmt. Auch die explodierenden Energiekosten und die hohen Steuern und Abgaben sorgen für mächtig viel Wirbel.
 
Die deutsche Bundesregierung sollte in solch einer schlimmen Situation dafür Sorge tragen, dass die Bürger mehr Geld im Geldbeutel haben, sie könnten z.B. die CO2-Steuer abschaffen und schon würden die Spritpreise nicht mehr so exorbitant in die Höhe schießen.
 
Doch leider lassen die Ampel-Sondierungen dies nicht merken, im Gegenteil. Die Belastung der Bürger wird weiter zunehmen, wenn die Grünen Einfluss auf die nächste Regierung haben sollten. Milliarden von deutschem Steuergeld wird wieder ins Ausland transferiert, dieses Geld würde für deutsche Interessen besser gebraucht. Die Zukunft unter einer Ampel-Koalition sieht sehr düster aus für Deutschland, unserer Wirtschaft und auch für die Gesellschaft.
 
Ina Buchmann, Kreisrätin Rhein-Neckar-Kreis, 15.10.2021

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.