Die Mehrheit der Deutschen will Atom- und Kohleenergie

+++Pressemitteilung +++
 
Es war die grüne #Energiewende der Altparteien, die #Deutschland in die gegenwärtige Energiekrise manövriert hat. Sie reißt alle in den Abgrund, sie ist verantwortlich für die steigenden Preise. Leider will die #Ampel-Regierung immer noch am Atom- und Kohleausstieg festhalten. Noch vor einigen Jahren waren nach mehreren Umfragen die Mehrheit der Deutschen für einen Stopp von Atom- und Kohleenergie. Doch das Blatt hat sich nun gewendet. Mittlerweile wollen ca. 61% die Atom- und Kohlegewinnung weiter nutzen. Diese Studie ist in Auftrag gegeben worden vom ARD-Deutschlandtrend.
 
Im vergangenen Jahr wurden drei wichtige Kernkraftwerke abgeschaltet, die Folgen sind nun spürbar. Der Ausstieg aus allen fossilen Energieträgern ist reine grüne Ideologie. Die Strom- und Energiepreise werden gewaltig nach oben schießen. Mit der erneuerbaren Energiewende wäre die Versorgungssicherheit in Deutschland nicht mehr gewährleistet. Am vorletzten Wochenende wurde auf dem #AfD-Bundesparteitag eine Resolution für den Erhalt der Kernenergie beschlossen. Das zeigt ganz klar, dass die AfD nichts von der grünen Energiewende hält. Die #Bundesregierung muss unbedingt neue #Kernkraftwerke bauen sowie die Kernforschung nach Deutschland zurückholen.
 
Ina Buchmann, Kreisrätin Rhein-Neckar-Kreis, 27.06.2022
Weiterlesen

Schweden und Finnland in die Nato aufnehmen, wäre ein falsches Signal!

+++Pressemitteilung +++

Viele führende deutsche Politiker wollen Finnland und Schweden in die NATO aufnehmen. Doch dieser Schritt ist in der derzeit aufgeheizten Stimmung aufgrund des Ukraine-Krieges vollkommen unverantwortlich. Wir müssen uns darüber im Klaren sein, dass Truppen der NATO und Russland im Bereich der Ukraine in großer Nähe voneinander operieren. Ein faktischer Beginn kriegerischer Handlungen kann – ob unabsichtlich oder absichtlich – jederzeit eintreten. Dieser Schritt wäre nichts anderes als eine Provokation gegenüber Russland. Man muss besonnen reagieren und zurück an den Verhandlungstisch. Nur diplomatische Lösungen sind nun vorzunehmen.

Es ist wichtig, dass wir wieder zum Frieden zurückkehren. Aufgrund der aggressiven Rhetorik deutscher Politiker ist es eine Illusion, zum Verhandlungstisch zurückzukehren. Auch das Senden schwerer Waffen an die Ukraine ist ein grober Fehler.

Ina Buchmann, Kreisrätin Rhein-Neckar-Kreis, 20.06.2022

Weiterlesen

Wissenschaftler kritisieren #GEZ-Funk und Indoktrination unserer #Kinder

+++Pressemitteilung +++
 
Anfang Juni hat eine Gruppe aus insgesamt 120 Wissenschaftlern Beiträge des öffentlich-rechtlichen Rundfunks analysiert. Sie kamen zu einem Entschluss, den auch die #AfD bereits vor Jahren schon erhoben hat: Eine bedrohliche Agenda auf dem Rücken der Kinder. „Wir wollten herausfinden, ob es tatsächlich stimmt, dass in Sendungen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks die bestätigte wissenschaftliche Erkenntnis der Zweigeschlechtlichkeit infrage gestellt wird“, schreiben die Autoren. Die Kritik bezieht sich insbesondere auf Darstellungen der Transgender-Ideologie – analysiert werden aber auch Beiträge zu Kannibalismus, Fetischen und Vergewaltigungsszenarien. Auch die Verbreitung der Zweigeschlechtlichkeit wurde kritisiert.
 
Es ist sehr gut, wenn diese Diskussion nun Anklang im Mainstream findet, z.B. bei Wissenschaftler. Denn die AfD war seit ihrer Gründung gegen eine Indoktrination unserer Kinder. Es kann nicht sein, dass unsere Kinder mit dieser linken Ideologie gefüttert werden. Unsere Steuergelder werden dafür verwendet, das ist ein Unding. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk muss endlich zu seinem Sendeauftrag zurückkehren.
 
Ina Buchmann, Kreisrätin Rhein-Neckar-Kreis, 13.06.2022
Weiterlesen

#Deutschland schickt schwere Waffen in die #Ukraine

+++ Pressemitteilung +++

 

Am Donnerstag, den 28.04.2022 hat der deutsche Bundestag mit ja stimmten 586 Abgeordnete, 100 stimmten mit Nein, sieben enthielten sich. Damit hat die Ampel-Regierung mit der CDU für eine weitere Eskalationsstufe in dem Ukraine-Russland Konflikt gesorgt. Einen Flugabwehr-Panzer vom Typ „Gepard“ wird in das Krisengebiet der Ukraine entsendet, sowie Ukrainische Soldaten mit den Amerikanern zusammen auf deutschem Boden auszubilden. Damit überschreitet die Regierung eindeutig eine rote Linie. Jeder der diesem Antrag mit Ja zugestimmt hat, ist verantwortlich das unser Land quasi zur Kriegspartei mutiert ist. Was die unsinnigen Sanktionen bewirken kann der Bürger an seinem Geld sehen, das immer weniger wert ist. Doch dieser Schritt wird für unsere Gesellschaft viel fataler werden.

Das Liefern schwerer Waffen und Ausbilden von Soldaten einer Kriegspartei überschreitet jegliche Form von indirekter Unterstützung oder Solidaritätsbekundung.

Ina Buchmann, Kreisrätin Rhein-Neckar-Kreis, 29.04.2022

Weiterlesen

Ampel-Regierung muss die Kriegsrhetorik sofort beenden!

+++ Pressemitteilung +++

Die Ampel-Regierung facht mit ihrer Kriegsrhetorik den Konflikt zwischen der Ukraine und Russland immer weiter an. Der verteidigungspolitische Sprecher der FDP sagte vor einigen Tagen in einem Interview, dass die Ampel-Parteien sich darauf geeinigt haben, schwere Waffen in die Ukraine zu senden. Genau mit dieser Art der Politik wird weiter Öl ins Feuer gegossen, der Konflikt wird weiter angehetzt und Menschenleben werden dadurch zerstört. Mit ihrem Beschluss, schwere Waffen in die Ukraine zu liefern, bringen die Ampel-Parteien unser Land in große Gefahr.

Es muss sofort unterbunden werden, jegliche Waffen in Kriegsgebiete zu versenden. Dazu gehört auch, dass die scharfen Äußerungen von Ampel-Vertretern zu Russland sofort unterbleiben sollen. Gerade Vertreter von FDP und Grünen sind ein Paradebeispiel dafür. Was nun gefragt ist, ist diplomatisches Fingerspitzengefühl.

Weiterlesen

Ethikrat kritisiert “Problematische Corona-Verordnungen”

+++ Pressemitteilung +++

Die AfD hat schon von Beginn der überzogenen Corona-Restriktionen davor gewarnt, doch die Altparteien und Medien haben diese Bedenken nicht ernst genommen. Der Ethikrat hat gegen die AfD gehetzt, als sie gegen die Corona-Restriktionen im deutschen Bundestag Stimmung gemacht hat und auch auf der Straße. Denn diese Einschränkungen haben der Gesellschaft und der Wirtschaft enorm geschadet. Auch unseren Kindern haben die Maßnahmen mit täglichem Corona-Test und Maskentragen während der Schule geschadet, viele Kinder haben dadurch Suizidgedanken und psychische Schäden davongetragen. Der Deutsche Ethikrat war einer der ersten, der die Bundesregierung aufgefordert hat, für härtere Corona-Maßnahmen einzutreten. Der gleiche Ethikrat kritisiert nun Medien und die Justiz.

In einer am 04.04 veröffentlichten Stellungnahme des Expertengremiums des Ethikrates wird unter anderem die Bundesregierung scharf kritisiert, dass man sich unzureichend auf die Krise vorbereitet hat. Insbesondere vulnerable Gruppen wie Pflegebedürftige zum Teil nicht gut geschützt wurden. “Maßnahmen gegen eine Pandemie müssen demokratisch legitimiert, ethisch gut begründet und zugleich gesellschaftlich akzeptabel sein”, erklärte ein Mitglied des Expertengremiums des Ethikrates.
Diese Bedenken hatte auch die AfD, die viele dieser Maßnahmen für zu überzogen hielt, viele Grundrechte der Bürger wurde massiv eingeschränkt, viele Gerichte haben viele Maßnahmen bereits kassiert. Offenbar hat sich der Ethikrat mit seiner Kritik an der Bundesregierung erkannt, dass sich der Wind langsam in Deutschland dreht. Denn immer mehr Menschen und Institutionen und wichtige Persönlichkeiten haben erkannt, dass viele Corona-Maßnahmen zu überzogen waren. Die Grundrechte der Bundesbürger wurden massiv eingeschränkt. Vor einigen Tagen wurde die allgemeine Impfpflicht im Bundestag zu Fall gebracht. Es war ein Prestigeprojekt der Ampel-Regierung und vorwiegend von

Gesundheitsminister Lauterbach. Diese Ampel-Regierung hat auf ganzer Linie versagt.

Ina Buchmann Kreisrätin Rhein Neckar-Kreis, 11.04.2022

Weiterlesen

Bundestag stimmt gegen allgemeine Impfpflicht ab 60!

 

+++ Pressemitteilung +++

 

Heute hat der Bundestag gegen eine allgemeine Impfpflicht ab 60 Jahren abgestimmt. Das war ein Schlag in die Magengrube für alle Politiker, die diesen Zwang uns Bürgern aufzwingen wollten. Heute hat die Freiheit vor einer drohenden Impfpflicht gesiegt. Es gab bei jeder Partei Parlamentarier, die für die Impfpflicht gestimmt haben, bei der einen mehr, bei der anderen weniger. Doch es gab eine Partei, die ohne Abweichler sich komplett gegen die allgemeine Impfpflicht gestimmt hat, die AfD.

Ohne parlamentarische Opposition und ohne engagierte Bürger auf den Straßen, die mit viel Herzblut gegen die allgemeine Impfpflicht ihr Wort erhoben hätten, ohne die Bereitschaft für Demokratie und Freiheit einzustehen und auch persönliche Nachteile in Kauf zu nehmen, wäre dieser Tag heute anders verlaufen. Doch es gilt nun weiterzumachen, der Protest darf damit nicht beendet sein, denn Herr Lauterbach sagte in einem Interview „Wir machen weiter“.

Ina Buchmann, Kreisrätin Rhein-Neckar-Kreis, 08.04.2022

Weiterlesen

Millionen teure #Impfdosen verfallen

+++ Pressemitteilung +++
 
Schon wieder hat #Lauterbach für ein finanzielles Desaster gesorgt. Zuerst wurde vom Vorgänger von Herrn Lauterbach, Jens Spahn, bei der Beschaffung von Impfstoffen getrödelt und massive Fehler begangen. Nun hat #Lauterbach vor einigen Monaten Millionen Impfdosen bestellt, die nun drohen zu verfallen, der finanzielle Schaden lieg im Millionen Euro Bereich. Der Steuerzahler darf wieder einmal für die Inkompetenz bezahlen. Der Grund für den Verfall ist ganz einfach: eine relativ geringe Nachfrage, die offenbar weit unter den utopischen Erwartungen von Gesundheitsminister Lauterbach zurückbleibt.
 
Viele Menschen haben erkannt, dass die #Corona-Impfstoffe weniger Nutzen haben als versprochen. Es gibt unzählige Fälle von Corona-erkrankten, die bereits zwei Mal geimpft wurden und sogar geboostert sind. Obwohl ein großer Teil der Bevölkerung bereits geimpft ist, ist weit und breit nicht zu erkennen, dass die Inzidenz sinkt.
 
Es ist daher festzustellen, dass die Corona-Politik ein Flop ist. Die Panikmache und Gängelungsmaßnahmen von Herrn Lauterbach haben nicht gefruchtet. Er hat sein Amt als Gesundheitsminister miserabel ausgeführt, er sollte von diesem Amt zurücktreten.
 
Ina Buchmann, Kreisrätin Rhein-Neckar-Kreis, 01.04.2022
Weiterlesen

#Ampel-Regierung blamiert unser Land

+++ Pressemitteilung +++
 
Laut Medienberichten hat Verteidigungsministerin #Lambrecht (SPD) gleich zum Amtsantritt angefragt, ob sie sich alle militärischen Dienstgrade merken müsse. Diese Frage allein zu stellen, ist an Peinlichkeit und Inkompetenz nicht zu überbieten. Es zeigt wieder einmal die Unfähigkeit dieser Person, sie ist für das Amt als Verteidigungsministerin vollkommen ungeeignet. Aber dafür hat sie fortschrittliche Kenntnisse, wenn es um „Korrektes Gendern“ geht.
 
Die Unfähigkeit von Frau Lambrecht zeigt exemplarisch, wie Personen Ministerämter bekommen, die nicht über die notwendige Qualifikation verfügen. Aus der Truppe gibt es sogar Beschwerden, dass Lambrecht in den Fluren des Ministeriums selbst an hochrangigen Generalen grußlos vorbeigeht. #Baerbock als Außenministerin ist eine Schande für unser Land. Und ein Herr #Habeck, der Vaterliebe „zum Kotzen“ findet, sind Sinnbilder dieser unfähigen Regierung. Er hat schon vor einigen Tagen im Unrechtsstaat #Katar blamiert, indem er sich als Bückling präsentierte. Es braucht die #AfD, die Politik für das deutsche Volk macht und seine Interessen bewahrt und sich dafür einsetzt. Wir setzen uns für die deutschen Interessen ein und vertreten unser Land mit dem notwendigen Selbstvertrauen im Gegensatz zu dem Vertreter der Ampel-Regierung.
 
 
Ina Buchmann, Kreisrätin Rhein-Neckar-Kreis, 28.03.2022
Weiterlesen

#Impfpflicht für die Pflegeberufe sofort stoppen

+++ Pressemitteilung +++
 
Am 16.03 ist die Impfpflicht für die Pflegeberufe in Kraft getreten. Falls jemand keine Bescheinigung über seine Impfung dem Arbeitgeber vorlegen kann, droht die Kündigung sowie eine Geldstrafe i.H.v. 2.500€. Viele Menschen aus diesem Bereich
haben schon den Beschluss gefasst zu kündigen, viele haben bereits gekündigt, auch bereits vor dem Inkrafttreten dieser Regelung. Besonders prekär ist die Lage des Pflegepersonals in Sachsen, dort waren mehr als dreimal so viele Beschäftigte
arbeitssuchend wie im Vorjahr. Diese Impfpflicht wird die ohnehin schon prekäre Lage nur noch weiter verschärfen. Die Pflegekräfte leisten unter teils widrigen Bedingungen eine wichtige Arbeit für unsere Gesellschaft. Dafür haben sie Respekt und keine Schikane verdient.
 
Mit dieser Impfpflicht in der Pflege wird die Versorgungssicherheit in unserem Land massiv gefährdet. Man spielt also ganz offen mit der Gesundheit der Patienten. Um ein Chaos zu verhindern, muss die Ampel-Regierung die Impfpflicht für die Pflegebranche unverzüglich zurücknehmen. Lediglich die #AfD prangert dieser Irrweg an, sie ist die einzige Partei, die sich in allen Landtagen und im Bundestag vehement gegen diese Impfpflicht einsetzt.
 
Ina Buchmann, Kreisrätin Rhein-Neckar-Kreis, 18.03.2022
Weiterlesen