Die #Ukraine in die #EU aufzunehmen ist ein falscher Schritt

+++ Pressemitteilung +++
 
Die EU und führende Politiker der Ampel-Parteien wollen die Ukraine schnellst möglichst in die EU aufnehmen. Sogar Bundestagsvizepräsidentin Katrin Göring-Eckardt will ein beschleunigtes Aufnahmeverfahren für die Ukraine in Bewegung setzen. Dieser blinde Aktionismus hilft niemandem weiter, schon gar nicht der Ukraine. Die Ukraine hat nicht die nötigen Standards um EU-Mitglied zu werden, dieses Land gehört zu den korruptesten Staaten Europas und ist meilenweit davon entfernt die Voraussetzungen für einen EU-Beitritt auch nur im Ansatz zu erfüllen.
 
Falls Ukraine Mitglied in der EU werden würde, dann würde dies auch erheblich zu einem zusätzlichen Migratonsschub nach Deutschland führen. Die Aufnahme neuer EU-Mitglieder ist ein gravierender und gründlich abzuwägender Schritt. Die EU-Mitgliedschaft hat zu weitreichende Konsequenzen für alle Beteiligten. Es darf zu keinem Schnellschuss führen.
 
Ina Buchmann, Kreisrätin Rhein-Neckar-Kreis, 10.05.2022

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.