Gefahr des radikalen Islamismus in Europa wächst

+++ Pressemitteilung +++
 
Die Altparteien haben im Bundestagswahlkampf ein wichtiges Problem völlig in Vergessenheit geraten: Das ist der Islamismus, der für Deutschland und Europa immer gefährlicher wird. Doch die Altparteien haben während des Wahlkampfes nur für zwei Themen wirkliches Interesse gezeigt: Corona und Klima. Dennoch ist das Thema Islamismus von hoher Priorität. Seit ein paar Wochen kommen über die Grenze von Belarus viele Flüchtige nach Deutschland, die meisten sind Migranten aus islamischen Ländern. Lediglich die AfD hat sich für einen sicheren und effektiven Grenzschutz ausgesprochen. Das Jahr 2015 hat gezeigt, dass die Massenmigration nach Deutschland gefährliche Züge annehmen kann.
 
Die deutsche Politik muss diese ungezügelte Zuwanderung unterbinden und für einen sicheren und Konsequenzen Grenzschutz sorgen. Ein zweites 2015 darf sich nicht anbahnen. In den letzten Wochen kam es vermehrt zu islamischen Anschlägen, die Medien berichtetet oft von psychisch erkrankten Männern. Die Nationalität oder der Fakt, dass es sich vermehrt um moslemische Terroristen handelt wird oft weggelassen. Der Bürger hat ein Recht, dass er umfassend informiert wird.
 
Ina Buchmann, Kreisrätin Rhein-Neckar-Kreis, 08.11.2021

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.