#Messer-Attacke am helllichten Tag – Täter war Iraker

Am Bahnhof Ostkreuz in #Berlin wurde ein 46-jähriger Mann von einem 29-jährigen Iraker mit mehreren #Messerstichen in den Rücken lebensgefährlich verletzt. Das Opfer wurde von Sanitätern versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Die Security der deutschen Bahn konnte den Täter fassen und bis zum Eintreffen der Bundespolizei festhalten. Der Täter war polizeibekannt, er wurde mit vier Haftbefehlen gesucht.

Gegen ihn wird nun unter anderem wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Das Aggressionspotenzial bei #Migranten ist überproportional hoch, deswegen ist der Aktionsplan von Innenministerin #Faeser gegen Rechtsextremismus ein Irrlicht. Es muss endlich der Kampf gegen jegliche Form des #Extremismus angegangen werden. Kriminelle Migranten sind abzulehnen, unbürokratisch und schnell, hier sollte Faeser ihre Priorität setzten.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.