Polizeiliche Ermittlungen gegen BW-Innenminister Strobel

 

+++ Pressemitteilung +++

Der CDU-Politiker steht im Verdacht, ein vertrauliches Schreiben an einen Journalisten weitergegeben zu haben. Konkret geht es um ein Dokument, das vom Anwalt des betroffenen Polizisten stammt. Der Beamte wird der sexuellen Belästigung beschuldigt. Er soll eine Hauptkommissarin in einem Videochat mit seinen Vorstellungen sexueller Praktiken belästigt haben. Lange hat sich Strobl wie ein Aal gewindet, doch nun hat die Staatsanwaltschaft Ermittlungen eingeleitet. Er hat sich als Innenminister von Baden-Württemberg seiner Fürsorgepflicht als Dienstherr verletzt sowie gegen den Datenschutz Verstoßen.

Er ist als Innenminister nicht länger tragbar und muss deswegen zurücktreten.

Ina Buchmann, Kreisrätin Rhein-Neckar-Kreis, 05.05.2022

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.