Weiteres Blut Vergießen in der Ukraine muss verhindert werden

+++ Pressemitteilung +++

Bundeskanzler Scholz und Außenministerin Baerbock haben mit ihrer scharfen Rhetorik in Richtung Putin und Russland nicht zu einem friedvollen Ausgang gesorgt. Der Krieg zwischen Russland und der Ukraine ist in vollem Gang. Der Krieg, den Russland gegen die Ukraine führt, hat zwei Gesichter. Er ist nicht einfach nur schwarz oder weiß, gut oder böse, richtig oder falsch. Er markiert einen Bankrott westeuropäischer Politik. Die EU sanktioniert Russland fast im Minutentakt Russland. Die EU, Deutschland und westliche Verbündete haben einen Ausschluss russischer Finanzinstitute aus dem SWIFT-System beschlossen. EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen kündigte zudem Maßnahmen gegen die russische Zentralbank an.

Dieser krieg muss unbedingt gestoppt werden, um das unnötige Blutvergießen sofort zu stoppen. Die Bundesregierung gießt jedoch weiter Öl ins Feuer und schickt sogar der Ukraine Kriegsmaterial: 1.000 Panzerabwehrwaffen und 500 Boden-Luft-Raketen.

https://www.derstandard.de/story/2000133687147/deutschland-liefert-waffen-aus-eigenem-bestand-nach-kiew

Ina Buchmann, Kreisrätin Rhein-Neckar-Kreis, 01.03.2022

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.